5 Gründe, warum jeder eine Einzeigeruhr besitzen sollte

Wundrwatch Straps Nato Black Grey

Armbanduhren gibt es in vielen Ausführungen. Egal ob rund, eckig, groß oder klein – die meisten Armbanduhren verbindet die Tatsache, dass sie mit einem 12-Stunden Ziffernblatt, einem Stunden-, Minuten-, und meist auch mit einem Sekundenzeiger ausgestattet sind. Uhren mit einem Zeiger dagegen zählten bis dato eher noch zu den Exoten, sind nun aber immer mehr im Kommen. Der nachfolgende Guide, gibt euch einen kurzen Überblick, warum es sich lohnt in eine Einzeigeruhr zu investieren.

1. Eine Einzeigeruhr ist ein perfekter Gesprächsaufhänger

Einzeigeruhren sind Eye-Catcher der besonderen Art. Und das nicht nur wegen ihrem minimalistischen Design, welches aktuell sehr im Trend ist. Schaut man mit einem flüchtigen Blick auf eine Einzeigeruhr, stellt man sich automatisch die Frage: fehlt da nicht ein Zeiger?

Obwohl das Ablesen einer Einzeigeruhr im Prinzip selbsterklärend und sehr einfach ist, stellt die Macht der Gewohnheit an eine klassische Armbanduhr mit Stunden- und Minutenzeiger zunächst jeden vor eine kleine Herausforderung. Damit eignet sich eine Einzeigeruhr perfekt als Gesprächseinstieg. Wundere dich also nicht, wenn du wegen deiner Uhr angesprochen wirst.

2. Sie hilft dir beim Entschleunigen

Der Zeiger einer Einzeigeruhr mit 24-Stunden Ziffernblatt läuft doppelt so langsam wie der Stundenzeiger einer klassischen Armbanduhr. Dadurch nehmen wir die Zeit auch automatisch entspannter wahr. Während der Blick auf eine klassische Armbanduhr mit einem tickenden Sekundenzeiger das Gefühl erzeugt, dass die Zeit unaufhaltsam rennt, vermittelt eine Einzeigeruhr in erster Linie Ruhe und Gelassenheit.

Eine Einzeigeruhr ist also mehr als nur eine Uhr. In einer immer lauter werdenden und sich immer schneller drehenden Welt ist sie ein treuer Begleiter und Ruhepol, der dir ein Stück weit Gelassenheit schenkt und dich daran erinnert den Moment zu leben.

3. Sie zeigt die Zeit auf natürliche Art und Weise an

Könnt ihr euch noch daran erinnern, wie ihr gelernt habt die Uhr zu lesen. Wahrscheinlich ist das schon ziemlich lange her, jedoch wissen wir alle – einfach war‘s nicht. Zwei Zeiger, und das alles obwohl sich die Erde nur einmal um sich selbst dreht. Die Zeit ist eine absolute Bewegung – warum um alles in der Welt stellt man dann so eine einfache Tatsache so kompliziert dar?

Das fragen wir uns auch –  deswegen haben unsere Uhren nur einen Zeiger. Einzeigeruhren zeigen die Uhrzeit in ihrer natürlichsten Form an – und zwar so wie auch schon unser Vorfahren die Zeit seit Jahrtausenden gesehen haben: nach dem Stand der Sonne. Wie der Tag hat auch eine Wundrwatch 24 Stunden. Durch einen kurzen Blick auf die Uhr seht ihr, wo ihr im Tag steht und wie viel ihr vom Tag noch vor euch habt.

4. Sie vervollständigt jede Uhrensammlung

Einer Einzeigeruhr ist einzigartig – sowohl in Ihrer Funktionsweise als auch in ihrem Design. Dadurch heben sich die Uhren von der breiten Masse der klassischen Armbanduhren ab. Deshalb ist eine Einzeigeruhr ein Muss für jeden Uhrensammler und für alle Individualisten.

5. Du kannst sie als Kompass benutzen

„Im Osten geht die Sonne auf, im Süden ist ihr Mittagslauf, im Westen wird sie untergehen, im Norden ist sie nie zu sehen.“ Mit Hilfe dieses Sprichwortes kann man eine Wundrwatch auch als Kompass benutzen.

Hierzu muss man die Uhr einfach parallel zum Erdboden ausrichten und dann so lange drehen, bis der Zeiger zur Sonne zeigt. Der 12 Stunden Index zeigt dann nach Süden, 0 Uhr nach Norden, 6 Uhr nach Osten und 18 Uhr nach Westen.

Und welche ist deine?

Nicht vorrätig
Nicht vorrätig

Schreibe einen Kommentar